Messe München

Wie geplant: Die automatica 2020 findet von 16.-19 Juni 2020 statt ...

... außer die Corona-Situation macht eine Verschiebung nötig: Aktuelle Infos über die möglicherweise erste Fachmesse, die nach der Zwangspause zum vorgesehenen Zeitpunkt stattfinden kann.

Das Messegelände München ist derzeit genau so geschlossen wie alle anderen derartigen Orte in Europa. Hier soll Mitte Mai die automatica stattfinden, die Fachmesse für intelligente Automation und Robotik. Die seit 2002 alle zwei Jahre anberaumte automatica hat in den letzten Jahren eine höchst erfolgreiche Entwicklung hinter sich: Mit dem Fokus auf Robotik, Sensortechnik und IT-Lösungen für Smarte Fabriken konnte sowohl die Teilnehmer- als auch die Ausstellerzahl kontinuierlich gesteigert werden. Für die diesjährige Ausgabe waren nach den Voranmeldungen neue Rekorde angepeilt. Fünf Monate vor Messebeginn lag die Zahl der fix gebuchten Aussteller dank einer zusätzlichen Halle schon um fünf Prozent über der Gesamtmenge von 2018, mehr als die 46.000 Besucher von der letzten Ausgabe schienen so gut wie fix. Doch Corona lässt diese Rechnung jetzt in einem anderen Licht erscheinen. Ob die automatica stattfinden wird, ist noch ungewiss. 

Die Messe München beobachtet die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) sehr genau, heißt es auf der Homepage der Messe: "Es ist unsere oberste Priorität, mit dieser Situation verantwortungsvoll umzugehen. Die dynamische Entwicklung macht eine tagtägliche Neueinschätzung der Lage notwendig. Wir sind daher in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden und berücksichtigen deren Empfehlung hinsichtlich der Durchführungen von Veranstaltungen."

Die Mitarbeiter der Messe München arbeiten seit Mitte März bis auf Weiteres nur mehr mobil, bis Mitte Juni sind alle Veranstaltungen am Gelände abgesagt. Nach derzeitigem Stand soll der Betrieb dann wieder aufgenommen werden. Das bedeutet, dass die automatica 2020 möglicherweise die erste Messe sein wird, die nach mehrmonatigem Lockdown wieder stattfinden kann! Die Entscheidung darüber wird spätestens sechs Wochen vor dem Start fallen. Auf der parallel zur automatica angesetzten Intersolar, die einen Tag später am 17. Juni starten soll, geht man derzeit von einer Entscheidung bis 8. Mai aus.