Schneider Electric

Facebook und Twitter für die lokale Kommunikation

Der Konzern verstärkt seine Social-Media-Aktivitäten in den einzelnen Ländern: Für Österreich gibt es jetzt eigene Facebook- und Twitter-Accounts.

Schneider Electric setzt noch mehr auf Social Media. Ab sofort ist das Unternehmen auch in Österreich auf Facebook und Twitter vertreten. Mit den neuen Plattformen sieht sich das Unternehmen in der Lage, effizienter und zielgruppengerechter mit Kunden und Partnern in den Austausch zu gehen. So werden beispielsweise regionale Veranstaltungen und Ereignisse fortan auch hier kommuniziert. "Schneider Electric ist ein weltweit agierender Konzern, operiert jedoch multi-lokal - ein einfaches Konzept mit vielen Facetten. Die sozialen Medien sind hervorragend geeignet, um mit Interessenten und Kunden auch im regionalen Umfeld zu kommunizieren und vor allem zu interagieren", erklärte dazu Dirk Wunder, Director Marketing Communication DACH bei Schneider Electric.