Corona

SPS ist abgesagt

virus flu influenza coronavirus corona covid covid-19 biology background science epidemic microscope disease medicine cancer microscopic viral microbiology blue human pandemic cold biological outbreak infectious blood concept molecular organic virology contagious vaccine green 3d illustration cell economy economic impact effect inflation downtrend chart china business exchange finance forex forecast graph red coronavirus corona virus economy economic impact business epidemic background covid covid-19 graph effect downtrend china forex flu influenza biology science microscope disease medicine cancer microscopic viral microbiology blue human pandemic cold biological outbreak infectious blood concept molecular organic virology contagious vaccine green 3d illustration cell inflation chart exchange finance forecast red
© Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com

Nach den Ankündigungen des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder am Freitag den 19, November, bei der wegen der stark steigenden Infektionszahlen in Bayern zumindest regionale Lockdowns angekündigt wurden, sagte die Mesago Messe Frankfurt die SPS ab. Daher wird vom 23.-25. November 2021 in Nürnberg keine "Smart Production Solutions" stattfinden. Neben den weiter steigenden Infektionszahlen und Hospitalisierungsraten machen die neue 2G-Plus Regelung und die gesetzten Obergrenzen für Veranstaltungen eine Durchführung der SPS unmöglich, so die Veranstalter.

„Wir bedauern diese Entscheidung sehr, sehen uns angesichts der sich dynamisch verschlechternden Lage und der verschärften Auflagen aber dazu gezwungen, den diesjährigen Branchentreffpunkt abzusagen“, betont Martin Roschkowski, Geschäftsführer von Mesago. „Unser Ziel war es, mit der SPS 2021 eine bestmögliche Geschäftsplattform unter den sichersten Bedingungen zu gestalten. Wir wissen, wie wichtig die SPS für unsere Kunden und Partner insbesondere in diesem Jahr ist. Eine Durchführung wird trotz ständig verbesserter Sicherheitsmaßnahmen aber leider nicht möglich sein.“