ArmorBlock-E/A-Module

Wie sich intelligente Maschinen in rauen Anwendungen vereinfachen lassen

Hersteller können jetzt die Design- und Produktivitätsvorteile von On-Machine-E/A-Modulen von Rockwell für intelligente Maschinen nutzen, die in rauen Anwendungen zum Einsatz kommen. Die neuen Allen-Bradley ArmorBlock-E/A-Module können in einem weiten Temperaturbereich verwendet werden und bieten Schutz bis IP69K in Anwendungen wie Automobilbau, Materialtransport, Verpackung und Schweißen.

Die neuen ArmorBlock-E/A-Optionen können überall an einer Maschine montiert werden, um kürzere Kabelwege und niedrigere Verdrahtungskosten zu erzielen. Sie verfügen über ein vernickeltes Zinkdruckgussgehäuse und verkürzen dank QuickConnect-Funktionalität und Diagnosefunktionen in einem universellen digitalen EtherNet/IP-E/A-Block die Inbetriebnahme- und Fehlerbehebungszeiten. Drei IO-Link-Hub-Blöcke tragen zur Vereinfachung des Designs bei, indem sie mehr Geräte über den IO-Link-Master zulassen. Darüber hinaus unterstützt ein L-codierter M12-Anschluss an bestimmten Blöcken höhere Spannungen, sodass mehr Blöcke in Reihe geschaltet werden können, was zu geringeren Verdrahtungs- und Installationskosten führt. Für Unternehmen, die getrennte E/A-Blöcke für digitale Ein- und Ausgänge nutzen, sind die ArmorBlock-E/A-Module eine ideale Wahl. Sie bieten 16-kanalige, selbstkonfigurierbare digitale E/A, die je nach Anwendungsbedarf flexibel als digitaler Ein- oder Ausgang verwendet werden können.

Verwandte tecfindr-Einträge