Workshop

Wie HMI in Zukunft aussehen wird

Was kommt nach dem Touchscreen? Der Innovationsworkshop "HMI 5.0 - Bedientechnologien der Zukunft" zeigt, wohin sich die Interaktion von Mensch und Maschine samt zugehörigem Gerätedesign entwickelt.

Ist Touchbedienung noch "state of the art"? Dieser Frage geht der Innovationsworkshop des Applikationsspezialisten Hy-Line auf den Grund. Denn in vielen Bereichen sind alternative Technologien längst etabliert: Sprachsteuerung ist dank Alexa, Siri und Co. bei Endverbrauchern schon fast selbstverständlich. Warum sollte man also Maschinen und Anlagen noch auf Jahre hinaus mittels Touchscreens bedienen?

Der Workshop beschäftsigt sich auch mit neuen Technologien wie Eye Tracking, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Er geht der Frage nach, was Entwickler beim nächsten Gerätedesign berücksichtigen müssen, und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich anhand von Life Demos einen tieferen Einblick zu verschaffen. Ein historischer Rückblick vom Knackfrosch bis heute ist ebenso Thema wie ein Überblick über aktuelle Technologien. Sowohl Display (TFT LCD, OLED) als auch Touch-Technologien (analog resistiv, kapazitiv) werden unter die Lupe genommen. Zukunftstechnologien wie 3D Touch und Haptic Touch werden ebenso wie Sprachsteuerung, AR, VR und Eye Tracking auf ihre HMI-Tauglichkeit abgeklopft. Die Kosten betragen 199 Euro inkl. Tagungsunterlagen und Verpflegung.

Wann und Wo
26. März 2019, 9 - 17 Uhr, Stuttgart
28. März 2019, 9-17 Uhr, München-Unterhaching

White Paper zum Thema

Anmeldeschluss: 15. März 2019