Nachruf

Turck-Mitbegründer verstorben

Herman Hermes prägte das Unternehmen über 30 Jahre lang. Er wurde 85 Jahre alt.

Automatisierung Turck Menschen

Herman Hermes, Mitbegründer der Turck-Gruppe, ist am 2. Januar im Alter von 85 Jahren verstorben. Nach Werner und Hans Turck, die beide im Jahr 2015 starben, verliert die Turck-Gruppe nunmehr den letzten ihrer drei Pioniere.

Hans Turck stellte den jungen Elektroingenieur Hermann Hermes 1968 für den Vertrieb ein und beteiligte ihn schon bald am Unternehmen. Der gebürtige Essener leistete wichtige strukturelle Aufbauarbeit für die Turck-Gruppe. Seine Auslandserfahrung führte bereits 1975 zur Gründung des Turck-Standorts in den USA. In den Folgejahren trieb er die Gründung zahlreicher weiterer Vertriebs- und Produktionsgesellschaften weltweit voran. 30 Jahre lang hat Hermann Hermes als Gesellschafter und Geschäftsführer der Hans Turck GmbH & Co. KG die Geschicke des Unternehmens mit geprägt. 1999 trat Hermann Hermes in den Ruhestand.

Seine verbindliche Art, mit der er sein fundiertes Wissen als Elektrotechniker und Marketingexperte einbrachte, verlieh ihm bei Kunden, Partnern und Kollegen hohes Ansehen.