Rockwell

Nähe trotz physischer Distanz

Rockwell hat seine erste virtuelle Neuheitenschau über die globale digitale Bühne gebracht. Das hat funktioniert - und wird Ende Juni gleich nochmal wiederholt.

Am 12. Mai veranstaltete Rockwell Automation die erste kostenlose Online-Veranstaltung aus der Reihe VirtualConnect. Den Teilnehmern aus aller Welt standen auf einer interaktiven Web-Plattform Präsentationen von Branchenexperten, interaktive Fragerunden sowie eine umfangreiche Ausstellung und eine virtuelle Lounge zum Networking zur Verfügung.

Digitalisierung verändert das Leben

Während ihrer Eröffnungsrede begrüßte Susana Gonzalez, Präsidentin der EMEA-Region bei Rockwell Automation alle Anwesenden in der hochmodernen virtuellen Umgebung. „Dies ist das erste Mal, dass wir Ihnen in dieser vollständig virtuellen Umgebung Technologien präsentieren. Wir freuen uns darauf, darüber zu diskutieren, wie die Digitalisierung unsere Art und Weise zu leben verändert. Unsere Kunden erklären uns oft, dass sie die digitale Transformation nutzen wollen, um die Produktivität, Effizienz und Sicherheit innerhalb ihrer Betriebe zu verbessern. Aufgrund der zunehmenden Verschmelzung von IT und OT stehen diese Themen ganz oben auf ihrer Agenda. Zugleich hören wir aber oft, dass ein Mangel an digitalem Know-how herrscht. Die heutige Veranstaltung soll Ihnen dabei helfen, über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung auf dem Laufenden zu bleiben.“

Branchentrends für Fachkräfte

Die Agenda der fünfstündungen Veranstaltung setzte sich aus zwei parallel laufenden Vortragsreihen zusammen, die zum Ziel hatten, Fachkräften aus der Fertigungsindustrie und Maschinenbau die neuesten Branchentrends und technologischen Entwicklungen näher zu bringen. Die Vorträge zum Thema „Smart Machine Journey“, boten Schulungsworkshops zu vernetzten und intelligenten Geräten, darunter Sensoren, Sicherheitsvorrichtungen, Steuerungen sowie zur Optimierung und Sicherheit im Industrial Internet of Things (IIoT).

White Paper zum Thema

In der parallel laufenden Session wurde währenddessen die „Digital Transformation Journey“ näher beleuchtet. So wurden digitale Innovationen präsentiert, mit deren Hilfe eine kollaborative Umgebung geschaffen werden kann, die effizientere Systeme ermöglicht. Im Fokus standen auch die Themen digitaler Zwilling, Big Data und Datenanalyse sowie das Full-Service Angebot „Connected Services“. Im Anschluss an jeden Schulungsworkshop gab es für die Teilnehmer die Möglichkeit live Fragen an den jeweiligen Referenten zu stellen. 

Virtuelle Ausstellungsfläche, virtuelle Aktentasche

Neben den Peer-to-Peer- und Peer-to-Expert-Netzwerkmöglichkeiten, bot die Veranstaltung auch die Gelegenheit die virtuelle Ausstellungsfläche zu besichtigen und die digitalen Stände von Rockwell Automation und Partnern wie Biehl+Wiedemann, Ocean Data Systems, ePlan, Maplesoft, Spectrum Controls, WIN-911 und Stratus zu besuchen. Teilnehmer konnten hier in Echtzeit mit Automatisierungsexperten chatten, um ein tieferes Verständnis über die Produkte und Lösungen aus den Präsentationen zu erhalten.

Darüber hinaus konnten die Teilnehmer dank einer "virtuellen Aktentasche" Broschüren und Informationspakete herunterladen, während sie die Ausstellung besuchten. Videodemonstrationen,  interaktive Links und die Darstellung des Standpersonals durch Avatars boten weitere Einblicke und Informationen und haben sicherlich auch eine neue Messlatte für virtuelle Veranstaltungen gesetzt.

VirtualConnect geht weiter

Die nächste VirtualConnect wird am 23. Juni stattfinden. Informationen zur nächsten Veranstaltung sind auf der Website der VirtualConnect verfügbar. Zudem ist dort auch die Aufzeichnung der Veranstaltung vom 12. Mai online abrufbar.

Verwandte tecfindr-Einträge