Antriebstechnik

Feldbustreiber für Ein- und Mehrachssysteme

Oriental Motor (ÖV: Kwapil) ist vom 23. bis 25. November 2021 auf der SPS smart production solutions in Nürnberg vertreten und präsentiert dort platzsparende, feldbusfähige Treiber für verschiedene Schrittmotoren-Antriebe.

Antriebstechnik Oriental Motor Feldbustreiber

Die feldbusfähigen Treiber der AZ-Schrittmotoren von Oriental Motor ermöglichen die schnelle und sichere Datenkommunikation für Positionssteuerungen.

Die feldbusfähigen Treiber für Schrittmotoren von Oriental Motor ermöglichen die schnelle und sichere Datenkommunikation für Positionssteuerungen. „Gemein ist diesen Antrieben, dass sie alle einen hocheffizienten AZ-Motor als Kernantrieb einsetzen, welcher mit einem mechanischen Absolutwertsensor ausgestattet ist“, erklärt Gunnar Siebel aus dem Sales Planning Department von Oriental Motor. Da AZ-Schrittmotoren auch als Antrieb in elektrischen Linearführungen, elektrischen Zylindern, Drehtischen, Linearaktuatoren, elektrischen Greifern und Zahnstangensystemen von Oriental Motor zum Einsatz kommen, können die Vorteile dieses Antriebssystems in den unterschiedlichsten Anwendungen genutzt werden. Bei einer Kombination verschiedener Antriebe wird die Verwaltung der Komponenten somit deutlich vereinfacht.

Für Einzelachssysteme hat Oriental Motor Treibervarianten für 24/48 VDC und für 230 VAC im Programm, diese sind feldbusfähig für Profinet, EtherCAT und EtherNet/IP. Außerdem bietet das Unternehmen Multi-Achs-Treiber für bis zu vier Achsen, die für eine EtherCAT-Anbindung ausgelegt sind. Diese sind ausschließlich in der Variante für 24/48 VDC erhältlich.

Industrial-Ethernet für Schrittmotoren

Der Anschluss der Treiber an das Feldbus-Netzwerk erfolgt einfach über das Ethernetkabel. Die Einstellung und Ausführung von Betriebsdaten, sowie die Einstellung verschiedener Parameter, die Ausgabe von Alarminformationen und Monitoring-Funktionen lassen sich über das Netzwerk steuern. Befehle und Statusmeldungen werden in Echtzeit übermittelt. So lassen sich die Bewegungen mehrerer synchron arbeitender Schrittmotoren zuverlässig und präzise ausführen.
Durch die Direktanbindung der AZ-Schrittmotoren mit netzwerkfähigem Treiber an die übergeordnete Steuerung ist nur ein einzelnes Datenkabel erforderlich. Dadurch sinkt der Verdrahtungsaufwand erheblich, Arbeitszeit wird eingespart und Verdrahtungsfehler entfallen.