Lehrlingswettbewerb Steiermark

Die besten Mechatroniker des grünen Herzens

Was Lehrlinge für die Fabrik der Zukunft lernen, zeigte der steirische Landeslehrlingswettbewerb.

Die besten Mechatronik-Automatisierungtechniker: Hannes Leitinger (Kendrion), Lukas Katzenberger (voestalpine Böhler Edelstahl), Christoph Staber, (Magna Steyr).

Am 6. Juni traten 44 der talentiertesten Nachwuchskräfte der Bereiche Mechatronik und Elektrobetriebstechnik in der steirischen Landesberufsschule Eibiswald zum Lehrlingswettbewerb an. "Diese jungen, engagierten Menschen zeigen einmal mehr, wie erfolgreich und wichtig die Ausbildung qualifizierter Kräfte für die heimische Produktion ist. Sie sind die zukünftige Standortgarantie für die steirische Wirtschaft, denn diese Fachkräfte in Mechatronik und Elektrobetriebstechnik brauchen wir für Industrie 4.0 und die smarte Produktion der Zukunft", zollt Hans Höllwart (Fachgruppenobmann der metalltechnischen Industrie) den Teilnehmern Respekt.

Die Lehrlingszahlen für diese Berufe steigen trotz des demographischen Wandels seit Jahren konstant. "Die Attraktivität erkennt man auch daran, dass in den letzten Jahren der Anteil an Maturanten, die eine Lehre in der Mechatronik begonnen haben, auf rund zehn Prozent gestiegen ist. Auch für junge Frauen sind diese Beruf sehr attraktiv und sie stellen schon knapp 15 Prozent der Lehrlinge, was Höchstwert im technische ist", rechnet Helmut Röck (Fachgruppengeschäftsführer Metalltechnische Industrie) vor.

Hier geht's zum Video des Wettbewerbs!