Safety & Security

Der Cyberangriff auf Sicherheitsspezialist Pilz

Sämtliche Server und PCs von Pilz wurden Opfer eines gezielten Angriffs.

Von
Sichere Automation Industrial Security Pilz Märkte Cyberangriff

Seit 13. Oktober hat der Sicherheitsspezialist weltweit sämtliche Computersysteme vom Netz genommen, auch die Website ist derzeit (Mittwoch, 16. Oktober) nicht erreichbar. Identität und Herkunft des Angreifers sind noch nicht bekannt, für die Aufklärung des Hintergrunds hat das Unternehmen die deutsche Staatsanwaltschaft eingeschaltet und einen Krisenstab eingerichtet. Drei Notfalls-Telefonnnummern für Kunden und Partner wurden eingerichtet:

  • Technische Hotline: +49 171 3308873
  • Vertriebshotline: +49 170 6358426
  • Allgemeine Anfragen: +49 711 3409-0

Laut aktueller Nachrichtenlage wird an der Behebung der Störung gearbeitet - bis dahin gibt es aus naheliegenden Gründen keine weiteren und vor allem keine gesicherten Informationen über den offensichtlich schwerwiegenden Vorfall.

Beim global agierenden Automatisierungsunternehmen ist jetzt Krisenmanagement gefragt: Denn dass auch bei bester Vorbereitung immer etwas passieren kann, ist damit offensichtlich. Die entscheidende Frage wird sein, ob es gelingt, die Funktionsfähigkeit der Systeme und das Vertrauen in die Sicherheits-Expertise von Pilz durch gute Krisenkommunikation, entschlossenes Handeln und die Implementierung von nachvollziehbaren Lösungsstrategien wiederherzustellen.