Sigmatek

Big in Japan

Die Produktpalette des oberösterreichischen Automatisierungsspezialisten ist ab sofort auch im Land der aufgehenden Sonne zu haben: Den Vertrieb übernimmt der neue Partner Sumitomo.

Automatisierungstechnik Sigmatek Sumitomo Märkte Export

Sigmatek-Geschäftsführer Alexander Melkus (li.) und Verkaufsdirektor Markus Deixler (3.v.l.) mit den neuen Partnern von Sumitomo.

Sumitomo Heavy Industries, Teil der japanischen Sumitomo Group, präsentiert und vertreibt ab sofort die komplette Bandbreite an Automatisierungssystemen von Sigmatek in Japan. Damit wollen die Oberösterreicher ihre Präsenz in Asien und insbesondere in einem der vier größten OEM- und Maschinenbauer-Märkte der Welt weiter ausbauen: "Unsere durchgängigen und kompakten Automatisierungslösungen passen perfekt zum anspruchsvollen und wachsenden japanischen Serienmaschinenbaumarkt", sagt Alexander Melkus, Geschäftsführer Vertrieb und Entwicklung von Sigmatek.

Sumitomo Heavy Industries mit Hauptsitz in Tokio ist in Japan ein seit langer Zeit etabliertes Unternehmen, das in vielen Industriebereichen aktiv ist. Aufgrund der besonderen demografischen Situation werden japanische Unternehmen in den kommenden Jahren und Jahrzehnten überdurchschnittlich hohe Investitionen für die Automatisierung von Maschinen und Anlagen tätigen müssen. Vor allem in den Bereichen Robotik und AGV ist mit erheblichem Wachstum zu rechnen. Sigmatek soll gemeinsam mit Sumitomo als Marke für "Smart Machine Automation" auf diesem Markt etabliert werden. Markus Deixler, Verkaufsdirektor von Sigmatek, ist sicher dafür den richtigen Partner gefunden zu haben: "Mit Sumitomo haben wir einen lokalen und äußerst kompetenten Ansprechpartner für japanische Industriekunden, der über ein hervorragendes Vertriebsnetzwerk mit direktem Zugang zu vielen namhaften Maschinenbau-Unternehmen verfügt."