GS YUASA LIM50EN 12Das Lithium-Ionen Batteriemodul LIM50EN von GS YUASA lässt sich zu großen Energiespeichersystemen zusammenschließen. Ein Modul besteht wahlweise aus acht oder zwölf 3,7-V-Zellen, sodass sich Nennspannungen von 29,6 V oder 44,4 V pro Modul bei 47,5 Ah ergeben. Mit einem maximalen Strom von 300 A bzw. dauerhaft mit 200 A lassen sich die Module entladen. Die mittlere Zyklenanzahl beträgt 11.000 Zyklen. Höhere Spannungen/Kapazitäten werden durch entsprechende Serien-/ Parallelschaltungen erreicht. Jedes Modul verfügt über ein BMS, das mit einem übergeordneten 19“-Batteriemanagement-Panel (LIBM) verbunden ist. Hier werden Werte wie Zellspannungen, Ströme oder auch Temperaturen überwacht und genutzt, um die Zellen in einem ausgeglichenen Ladezustand zu halten. Außerdem lässt sich zu jedem Zeitpunkt der sichere Betrieb der Zelle überprüfen. Über eine 2.0 b CAN-Bus Schnittstelle und ein RS485 Kommunikationsprotokoll kommuniziert das LIBM mit dem Equipment auf Kundenseite.

Jüngstes Beispiel ist der Bau eines Energiespeichersystems mit 20 MW/6,3 MWh von GS YUASA und Mitsubishi Corporation neben dem neuen thermischen Kraftwerk in Mejillones, Chile. Es dient als ständige Reserve und zur Stabilisierung der Energieversorgung.

Offizieller Distributor für GS YUASA-Batterien in Österreich ist die Firma Akkutron (www.akkutron.at).

GS YUASA logo 300YUASA wird zu GS YUASA umfirmiert

Die YUASA Battery (Europe) GmbH mit Sitz in Düsseldorf wurde im März 2017 umfirmiert und heißt ab sofort GS YUASA Battery Germany GmbH. Die Angleichung der europäischen Firmennamen an die japanische Holding spiegelt sich auch im neuen Logo wider. Grund für die Umfirmierung des Batterieherstellers in Europa ist das Ziel einer weltweit einheitlichen Namensgebung und Corporate Identity. Der japanische Mutterkonzern heißt seit der Fusion der Unternehmen Japan Storage Battery und Yuasa Storage Battery in 2004 GS YUASA Corporation. In Europa trugen die Sales Organisationen bisher kein „GS“ im Namen, Düsseldorf war seit seiner Gründung 1983 unter der YUASA Battery (Europe) GmbH bekannt. Nun wurden die Firmierungen in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien mit einem zusätzlichen „GS“ vereinheitlicht, ebenso die Namen des Werks in Großbritannien sowie der Holding, die sich jetzt GS YUASA Battery Europe Ltd. nennt.

„Durch die Umfirmierung wird die CI nun auch in Deutschland und Europa umgesetzt. Nach außen hin dokumentieren wir das durch den neuen Firmennamen und die Führung des neuen Logos. YUASA und GS werden weiterhin als Produktmarken in Europa geführt, um die seit Jahrzehnten gewachsene Wiedererkennung beim Anwender zu erhalten“, erklärt Rob Antwerpen, Managing Director der neuen GS YUASA Battery Germany GmbH. Im weiteren Verlauf soll zudem eine Angleichung der E-Mail-Adressen und der Webseite erfolgen.

www.yuasaeurope.com