Fachmesse

Das zeigt Schneider Electric auf der SPS 2021

Schneider Electric
© Schneider Electric

Die SPS findet heuer wieder vom 23. bis 25. November in Nürnberg statt. Schneider Electric präsentiert auf der hybriden Fachmesse seine Lösungen für herstellerunabhängige Automatisierung sowie marktführende Technologien, die etwa in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie für mehr Produktivität, Agilität und Effizienz sorgen sollen. Außerdem können sich die Besucher*innen über die neuesten Trends in puncto IIoT-gerechter Motorabgangs- und Sicherheitstechnik informieren. Schneider Electric außerdem sein neustes industrielles Transportsystem, den Lexium MC12 Multi Carrier.

Herstellerunabhängige Automatisierung: EcoStruxure Automation Expert

Für die Zukunft der Automatisierung setzt Schneider Electric auf die Norm IEC 61499. Mit dem EcoStruxure Automation Expert können automatisierte Anwendungen herstellerunabhängig und rein softwarezentriert modelliert werden. Die einmal erstellen Programmstrukturen lassen sich dann frei auf die mechatronischen Komponenten aufspielen und eine aufwändige Schnittstellenkonfiguration entfällt. Auf diese Weise werden Engineering und Time-to-Market beschleunigt und Kosteneinsparungen realisierbar. Zudem lassen sich neue, an IT-Logiken orientierte Geschäftsmodelle ableiten – etwa ein App-Store für die Automatisierung.

Maschinenvernetzung und Datenintegration

Für die digitale, steuerungsunabhängige Vernetzung von Bestandsmaschinen und heterogenen Maschinenlandschaften hat Schneider Electric sein GreenBox Sortiment entwickelt. Auf dem darin enthaltenen iPC Harmony P6 können nicht nur Daten von unterschiedlichen Maschinen zusammengeführt werden – auch eine Vielzahl an Softwareanwendungen für KPI-Überwachung, vorausschauende Wartung oder Remotemanagement lässt sich darauf installieren. So z.B. die System Plattform von AVEVA oder die Software-Advisor.

Software und digitale Services

Um Mehrwert aus Daten zu generieren, hat Schneider Electric ein Komplettangebot an Softwarelösungen für industrielle Anwendungen zusammengestellt. Mit ihnen ist es möglich, entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie in sämtlichen Phasen eines Anlagenlebenszyklus Optimierungspotenziale in puncto Produktivität, Flexibilität und Effizienz zu nutzen. Neben dem Line Monitoring System LMS Life für eine individuell einstellbare Überwachung sämtlicher KPIs, zählen dazu auch auf bestimmte Aufgaben zugeschnittene Advisor-Lösungen – Software-Tools, die anhand von Datenanalysen Performance visualisieren, Wartung unterstützen und operative wie strategische Entscheidungen validieren.

Durch gezielte Partnerschaften wurde das Softwareangebot von Schneider Electric kontinuierlich an die speziellen Anforderungen der jeweiligen Zielmärkte angepasst. Neben Aveva oder OSIsoft kann hier etwa das auf branchenspezifische MES-Lösungen für die Konsumgüter- und Lebensmittelindustrie spezialisierte Unternehmen ProLeiT AG genannt werden.

Neue Transportlösung für die Industrie: Lexium MC12 Multi Carrier

Lexium MC12 ist die neue Multi Carrier-Lösung von Schneider Electric. Mit der modularen Installationsweise und einer großen Funktionsvielfalt ist damit die Umsetzung völlig neuer Maschinendesigns möglich. In der diskreten Fertigung können mithilfe des Multi Carriers deutlich kompaktere Anlagen mit äußerst kurzen Durchsatzzeiten realisiert werden. Unterstützt von einer Digital Twin Applikation, bieten sich mit Lexium MC12 zudem intelligente Planungs-, Diagnose- und Wartungsmöglichkeiten. Insgesamt lässt sich mit der Multi Carrier Lösung nicht nur die Herstellung kleiner Losgrößen wirtschaftlich rentabel umsetzen, auch Ausfall- und Umrüstzeiten bleiben auf ein Minimum beschränkt.