igus

Wohin mit alten Schleppketten?

Mit dem "igus green chainge recycling program" steht eine neue Möglichkeit zur Verfügung, alte Energie- und Schleppketten nicht bloß zu vernichten, sondern einer Wiederverwertung zuzuführen - und dafür auch noch Geld zu bekommen.

Energieketten Igus Märkte Recycling Einkaufsgutschein

Was passiert, wenn die maximale Lebensdauer einer Kunststoff-Energie- oder Schleppkette erreicht wird? Zumeist wird sie mit anderen Kunststoffabfällen einfach entsorgt und verbrannt.  Mit dem „igus green chainge recycling program“ geht der motion plastics Spezialist igus nun einen ganz neuen Weg: Anwender können ihre Kunststoff-Ketten – völlig unabhängig vom Hersteller – zum Recycling an igus schicken. Sie sparen somit Entsorgungskosten und erhalten zusätzlich einen Wertgutschein für den Einkauf bei igus. 

Die Kunststoffe werden bei igus nach Materialtypen sortiert, gereinigt, geschreddert und verpackt. Danach können sie von für die Produktion entsprechender Produkte wiederverwendet werden. Der Kunde erhält im Gegenzug einen igus Gutschein in Höhe von 0,78 Euro pro Kilogramm.

Frank Blase, Geschäftsführer igus: "Als weltweit größter Hersteller von Kunststoff-Energieketten werden bereits heute 99 Prozent des in der Produktion anfallenden Kunststoffabfalls als Re-Granulat wiederverwertet. Das chainge Programm ist jetzt der nächste Schritt Richtung nachhaltigen Wirtschaftens."

Verwandte tecfindr-Einträge