Emerson

Wie man sich verändernde Umweltvorschriften sicher einhält

Das Emissionsüberwachungssystem Rosemount XE10 verfügt über automatisierte Validierungsfunktionen und liefert zuverlässige Messdaten, um Abschaltungen zu vermeiden und die Konformität zu vereinfachen.

Automatisierung Emerson Emissionsüberwachungssystem

Das neue Rosemount XE10 Emissionsüberwachungssystem (CEMS).

Das neue Rosemount XE10 kontinuierliches Emissionsüberwachungssystem (CEMS) unterstützt die Betreiber industrieller Anlagen bei der Einhaltung zunehmend strengerer Umweltvorschriften und sich verändernder Nachhaltigkeitsanforderungen. Basierend auf der integrierten Leistungsanalyse und automatisierten Validierungsfunktionen bietet das neue System eine genaue Überwachung und Meldung von Emissionen, die Anlagenbetreiber in die Lage versetzt, das Risiko von Abschaltungen und Strafen aufgrund der Nichteinhaltung von Vorschriften zu reduzieren.

Standardisierte und zertifizierte Lösung

Das für schnellen Einsatz entwickelte neue System umfasst eine kompakte und standardisierte Lösung, die gemäß den EU-Normen EN 14181 und EN 15267 zertifiziert ist, die die Anforderungen für die Qualitätssicherung von automatisierten Systemen zur Messung von Emissionen aus stationären Quellen regeln. Das System erfüllt außerdem die Anforderungen der US-Umweltschutzbehörde (EPA) für die Meldung von Emissionen.

„Die Meldung und Qualitätssicherung von Echtzeitdaten sind ein wichtiger Faktor bei der Einhaltung aufsichtsrechtlicher Anforderungen“, sagte Iain Howieson, Vice President und General Manager des Emerson Geschäftsbereiches für Gasanalyse. „Das neue Rosemount XE10 CEMS bietet eine vollautomatisierte Kalibrierung, um eine Driftkontrolle zu ermöglichen. Dies erhöht die Zuverlässigkeit und unterstützt Anlagenbetreiber beim Nachweis gegenüber den Regulierungsbehörden, dass die laufende Betriebsperformance des Systems den vorgeschriebenen Anforderungen für die Qualitätssicherung wie der in der EU-Norm 14181 festgelegten Prüfung der Qualitätssicherungsstufe 3 entspricht. Dadurch sparen Betreiber Zeit und Geld und erhalten die Gewissheit, dass ihre Emissionsüberwachung kontinuierlich und zuverlässig funktioniert.“

Integrierte Leistungsanalyse

Das XE10 CEMS bietet außerdem vereinfachten webbasierten Zugriff auf die integrierte Leistungsanalyse, der die Anzeige entscheidungsrelevanter Prozessinformationen ermöglicht, um schnellere und fundiertere Entscheidungen treffen zu können. Dadurch können Anlagenbetreiber ihre Strategie zur Erfüllung von Umweltvorschriften proaktiv anstatt reaktiv umzusetzen.

White Paper zum Thema

Wird mit bis zu drei Gasanalysemodulen geliefert

Als ein modulares, integriertes Emissionsüberwachungssystem lässt sich das Rosemount XE10 einfach und schnell konfigurieren und wird komplett mit einem System zur Entnahme und Aufbereitung von Gasproben sowie bis zu drei Gasanalysemodulen geliefert. Jedes Modul kann auf verschiedene Messbereiche für unterschiedliche Gaskomponenten eingestellt werden, zu denen CO, NOx, SO2, CO2 und O2 gehören.

Integrierter Serviceansatz

Zur Reduzierung des Risikos und der Komplexität wird das System von einem integrierten Serviceansatz begleitet, der End-to-End-Support, einschließlich Grundüberprüfung und Inbetriebnahme, Installation in Übereinstimmung mit aufsichtsrechtlichen Qualitätssicherungsanforderungen und Unterstützung der vorgeschriebenen jährlichen Überwachungstests zur Verifizierung der weiteren Gültigkeit der Kalibrierfunktion des Systems einschließt.