Watt Drive

Verstärkung aus der Luft

Eigentümer WEG investiert in den kommenden fünf Jahren 15 Mio. Euro in den Watt-Standort Markt Piesting (NÖ). Der spektakuläre erste Schritt: Eine via Kran eingebrachte Fertigungsmaschine - mit Video!

Startschuss für den Ausbau des Standorts Markt Piesting: Die Einbringung einer neuen Fertigungsmaschine ist der Beginn einer 15-Mio-Euro-Investition.

Seit 2011 ist Watt Drive aus dem niederösterreichischen Markt Piesting Teil des WEG-Konzerns. Das brasilianische Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von elektrischen Komponenten und Systemen mit über 30.000 Mitarbeitern und 30 Produktionsstandorten rund um den Globus. Dass der Standort von Watt Drive in Niederösterreich mit seinen 180 Mitarbeitern gesichert ist, steht spätestens seit diesem Sommer fest: Bis 2023 sollen 15 Mio. Euro in Modernisierung und Erweiterung der hiesigen Produktion investiert werden. Spektakulärer erster Schritt war die Installation einer neuen Fertigungsmaschine im Wert von mehr als einer Mio. Euro. Die Einbringung der Maschine musste durch die Luft erfolgen - und wurde mittels Drohnenkamera dokumentiert.

Das neue 4-Achsen Bearbeitungszentrum Makino A99E wird für die Gehäusebearbeitung der Getriebegehäuse eingesetzt. Die neue Fertigungsmaschine wird an das bestehende, bereits modernisierte Multi-Level-System (MLS) von Fastems und das Hochregallager angebunden. Damit können sowohl die hohe Produktivität und die Flexibilität des Fastems-Systems uneingeschränkt weitergenutzt werden. Durch die neue Fertigungsmaschine können die Bearbeitungszeiten zusätzlich um rund 25 Prozent reduziert werden. Das wesentlich größere Werkzeugmagazin bietet zudem eine größere Variation an Tools, mit denen sowohl die Getriebegehäuse der bewährten Getriebemotorenreihe MAS als auch die des neu entwickelten WG20-Getriebemotorenprogramms bearbeitet werden können, das derzeit für Nennmomente bis 18.000 Nm ausgebaut wird.

Ab Herbst 2018 erfolgt als weiterer Schritt ein Gebäudezubau zur Vergrößerung der existierenden Produktions- und Lagerfläche um mehr als 70 Prozent. Im Zuge der weiteren Modernisierungs- und Erweiterungskampagne am Standort Markt Piesting werden Investitionen im zweistelligen Euro-Millionenbereich in den Maschinenpark getätigt werden. Das Ziel ist die effektive Steigerung der Produktionskapazitäten, sagt Betriebsleiter Gerald Schubert: "Die Produktion von Getriebemotoren in Markt Piesting steht international für höchste Qualität und wir wollen in einem umkämpften Markt weiterwachsen. Daher ist es wichtig, rechtzeitig unsere Produktionskapazitäten zu erhöhen, kürzere Laufzeiten zu realisieren und Produktionskosten ohne Qualitätsverluste zu reduzieren. Alles geht Hand in Hand bei der Modernisierung: Eine höhere Genauigkeit in der Produktion und weniger Ausschuss senken zwangsläufig die Kosten. Ebenso können wir die Instandhaltungskosten durch neue, leistungsfähigere Maschinen minimieren. Mit den geplanten Maßnahmen wollen wir bis 2023 eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft von Watt Drive und der Produktion in Österreich vornehmen."

White Paper zum Thema

https://www.youtube.com/watch?v=EBRJTycQvww