Neue Ausbildung

Sichere Automation mit Sick und dem bfi Steiermark

Ein Kooperationsvertrag zwischen dem Sensorspezialisten und dem Berufsförderungsinstitut ermöglicht es, innovative Entwicklungen in der Sicherheitstechnik in der beruflichen Bildung zu verankern.

Sensortechnik Sick bfi Steiermark Weiterbildung Sichere Automation

Kooperation für Sicherheitstechnik (v.l.n.r.): Harald Köppel (bfi-KUKA Robotik College Deutschlandsberg), Christoph Ungersböck (Geschäftsführer Sick Österreich), Martina Hubert (Leitung Marketing Sick Österreich), Harald Senkl (Geschäftsführer bfi Steiermark), Gert Niederdorfer (Geschäftsführer-Stv. bfi Steiermark), Thomas Feier (Business Unit Obersteiermark bfi Steiermark).

Die beiden Geschäftsführer Harald Senkl (bfi Steiermark) und Christoph Ungersböck (SICK Österreich) unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel, innovative Entwicklungen der Sicherheitstechnik in den Bereich der beruflichen Bildung zu tragen und pädagogisch umzusetzen. Bei einem gemeinsamen Besuch einiger Standorte des bfi Steiermark (Deutschlandsberg, Graz-Süd und Leoben) besiegelten Christoph Ungersböck, Geschäftsführer der SICK GmbH, und Harald Senkl, Geschäftsführer des bfi Steiermark, die seit längerem angestrebte Zusammenarbeit.

Harald Senkl: "Der Bereich Sicherheitstechnik in der Automatisierungstechnik mit Schwerpunkt Sensorik stellt einen besonderen inhaltlichen Schwerpunkt der Aus- und Weiterbildung im bfi Steiermark dar. Kompetenz, Erfahrung und Ausstattung im Bereich der Sicherheitstechnik in der Automatisierung sind sowohl für das bfi als auch für die in der Steiermark ansässigen Betriebe von außerordentlicher Bedeutung." 

Mit der Kooperationsvereinbarung wird einerseits das Ziel verfolgt, die Zusammenarbeit zwischen dem bfi Steiermark und Sick zu intensivieren, um die innovativen Entwicklungen der Sicherheitstechnik in den Bereich der beruflichen Bildung zu tragen und pädagogisch umzusetzen. Andererseits liegt der Fokus darauf, sich gegenseitig zu unterstützen, gemeinsam am Markt aufzutreten sowie fachspezifisches Knowhow an Kunden weiterzugeben. Christoph Ungersböck: "Das bfi und die Sick GmbH verstehen sich als Partner in der Ausbildung im Bereich Sicherheitstechnik. Die Zusammenarbeit beinhaltet den Wissenstransfer und die fachliche Unterstützung durch uns. Mit den gemeinsam geschaffenen Ausbildungsprodukten möchten wir einen Schritt setzen, um Industrie, Wirtschaft und Bildung künftig noch weiter zusammenzubringen."

White Paper zum Thema

Im Zuge der Kooperation bietet das bfi Steiermark künftig verschiedene Ausbildungsprodukte im Bereich der Sicherheitstechnik in enger Zusammenarbeit mit Sick an.