Elektrische Energiesysteme

Schneider Electric übernimmt Mehrheit an Operation Technology Inc. (ETAP)

Durch die Investition in ETAP, einem auf Energiemanagement- und Engineering-Lösungen spezialisierten Unternehmen, will der Automatisierer die intelligente und grüne Elektrifizierung vorantreiben.

ETAP ist ein Unternehmen für Energiemanagement- und Engineering-Lösungen, das sich auf die Modellierung, Simulation, Auslegung, Planung, Überwachung, Steuerung, Bedienerschulung, Optimierung und Automatisierung von Energieanlagen spezialisiert hat. Die integrierte Digital-Twin-Plattform von ETAP bietet eine umfassende Suite von Unternehmenslösungen. Als einzige Software ihrer Klasse ist ETAP seit über 35 Jahren Markt- und Technologieführer und bietet die umfassendsten und am häufigsten eingesetzten Unternehmenslösungen, die mehr als 10.000 Unternehmen nutzen - von der Stromerzeugung, -übertragung und -verteilung über Industrie und Transport bis hin zu Rechenzentren und Niederspannungsanlagen.

Elektrische Energiesysteme vorantreiben

Die ETAP-Investition vervollständigt das bestehende Software-Portfolio von Schneider für elektrische Energiesysteme. Die Technologie wird in Schneiders Cloud-basierte Plattform für den Entwurf und den Betrieb von unternehmenskritischen Stromversorgungssystemen integriert, die herstellerunabhängige, softwaregesteuerte Lösungen für Modellierung, Entwurf, Echtzeit-Vorhersagesimulation und Betrieb verwendet. Das soll dazu beitragen, den gesamten Lebenszyklus zu digitalisieren und mehr Effizienz, Nachhaltigkeit und Ausfallsicherheit bieten. Globale Kunden und Partner in kritischen Prozess- und Hybridindustrien, Kraftwerken und Stromnetzen, Rechenzentren, Eisenbahnen und Flughäfen sollen von den Modellierungs-, Design- und vorausschauenden Wartungsfunktionen profitieren können, die eine Integration von erneuerbaren Energien, Microgrids, Brennstoffzellen und Batteriespeichertechnologien unterstützen.

Für eine kohlenstoffarme Zukunft 

Wenn alles nach Plan geht, wird sich die Welt der Elektrizität bis 2040 grundlegend verändern: Der Anteil der Elektrizität an allem, was wir tun, wird sich verdoppeln und mindestens 40 Prozent des Endenergieverbrauchs erreichen; und es wird sechsmal mehr Strom aus Sonne und Wind erzeugt werden (Quelle: IEA). Elektrische Verteilungssysteme müssen digitalisiert werden, um die Energiewende zu unterstützen. Die kombinierte Lösung wird dazu beitragen, die Leistung des Stromnetzes von der Modellierung über das Design bis hin zum Betrieb zu verbessern, um die Leistung der Netzanlagen zu steigern und so bis zu 20 Prozent der Gesamtinvestitionen einzusparen (CapEx).

White Paper zum Thema

Vorantreiben der End-to-End-Digitalisierung des Lebenszyklus in seinen Endmärkten

Durch die digitale Optimierung komplexer, unternehmenskritischer Systeme soll das gemeinsame Angebot von Schneider Electric und ETAP:

  • Produktionsprozesse von Stromversorgungssystemen durch standardisierte, herstellerunabhängige und anwendungsspezifische Entwurfsvorlagen, Digital Twin-fähige Datenmodelle und Produktbibliotheken erweitern
  • Betriebspersonal und Geräte vor Störlichtbogen, Überspannung und Überhitzung schützen 
  • Systembetriebszeit verbessern, Ausfälle vorhersagen und kritische Lasten durch vorbeugende und vorausschauende Wartung schützen 
  • Die Hinzunahme von erneuerbaren Energien, Microgrids, Brennstoffzellen und Batteriespeichertechnologien erleichtern

Stärkung im Bereich Elektroplanung, -betrieb und -wartung

Durch die Integration der EcoStruxure Power Design-Plattform von Schneider Electric und der Softwarelösungen für die Elektroplanung von ETAP wird deren Reichweite über Multi-Vendor-Betriebsplattformen auf Millionen von angeschlossenen Anlagen in energieintensiven und unternehmenskritischen Energiesystemen erweitert.
Nach den jüngsten strategischen Investitionen des Konzerns in IGE+XAO und ALPI stärkt dies die digitalen Zwillings- und Softwarefähigkeiten von Schneider Electric in den Bereichen Energieversorgung, Stromnetze und unternehmenskritische Sektoren, die Nachhaltigkeit, Effizienz und Ausfallsicherheit über den gesamten Lebenszyklus von CapEx bis OpEx fördern. ETAP wird weiterhin als unabhängiger Softwareanbieter agieren, während seine Lösungen die Position von Schneider Electric im Bereich Elektroplanung, -betrieb und -wartung stärken werden.