Aufforsten gegen Waldbrände

Remote Control für jeden einzelnen Baum: "Schneider Electric Wälder"

Der Technologiekonzern verschenkt 800 Baumpatenschaften, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Dabei kommt die Digitalisierung nicht zu kurz: Der Partner dafür betreibt die einzige Plattform, die es ermöglicht jedem einzelnen gepflanzten Baum online zu folgen.

Tägliche Berichte über Brände im Regenwald zeigen, wie rasch die weltweiten CO2-Speicher dezimiert werden. Schneider Electric will dem nicht weiter tatenlos zusehen und hat eigene "Schneider Electric Wälder"  gegründet. In Kenia, Guatemala, Haiti und Kolumbien werden Bananen-, Zedern-, Kakao- und Macadamia-Bäume wachsen. 600 der Bäume verschenkt der Energiespezialist als Patenschaft an Kunden. 200 weitere Bäume finden ihre Paten über eine Aktion über das Business-Netzwerk LinkedIn.

Via Geokoordinaten online folgen

Als Partner hat sich Schneider Electric das Social Business Treedom an die Seite geholt. Treedom hat seit seiner Gründung 2010 knapp 700.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Alle Bäume werden von lokalen Landwirten gepflegt. Auf der Treedom Website finden sich zudem die exakten Geokoordinaten zum gepflanzten Baum. Darüber hinaus können Baumpaten die Pflanzung, Pflege und das Wachstum verfolgen sowie den Geschichten der Kleinbauern online folgen. Anhand eines Codes, den die zukünftigen Pflegeeltern von Schneider erhalten, können diese ihren Baum und die Region, in der er wächst, auf der Website aussuchen.

Mit Bits, Bytes, Hacke und Schaufel

"Wir müssen dringend Maßnahmen forcieren, um die weltweiten CO2-Emissionen zu reduzieren. Als Energiespezialist liegt es sowieso in unserer DNA, Energie effizient zu verteilen und mit den globalen Ressourcen nachhaltig umzugehen. Mit der Baumpatenschaft wollen wir darüber hinaus ein Zeichen setzen, denn wir sind überzeugt, dass auch ein einzelner Baum einen Unterschied macht. Diese Überzeugung teilen wir mit vielen unserer Kunden", fasst Harald Sattelberg die Baumpatenschaft-Initiative von Schneider zusammen. Der für das Employer Branding in der DACH-Region verantwortliche Sattelberg setzt auf die digitale Aufforstungsplattform Treedom: "Mit Treedom haben wir einen Partner gefunden, der mit Bits und Bytes genauso arbeitet wie mit Hacke und Schaufel, der digital in der Welt zuhause ist und mit Anpacken vor Ort Nachhaltigkeit garantiert – das entspricht genau der Schneider-Philosophie vom multi-lokalen Leben und Arbeiten."

Verwandte tecfindr-Einträge