Berufsperspektive

Projekt für mehr (Wo)Manpower in der Technik

Das Projekt „Digital Pioneers – freiwilliges digitales Jahr“ zielt darauf ab, mehr junge Frauen für digitale und technische Berufe zu begeistern und ihre Berufsperspektiven in diesem Bereich zu verbessern

Das Pilotprojekt - finanziert vom Zukunftsprogramm der Bundesarbeiterkammer -  startet im Sommer und wurde von der Plattform Industrie 4.0 Österreich, gemeinsam mit dem Digital Campus Vorarlberg, dem BFI Oberösterreich und ABZ*Austria, sowie den Gründungsmitgliedern (Bundesarbeitskammer, Industriellenvereinigung, Produktionsgewerkschaft, den Fachverbänden Elektro- und Elektronikindustrie sowie Metalltechnische Industrie und dem Gründungsministerium BM für Klimaschutz) initiiert. Das erklärte Ziel: jungen Frauen einen praxisorientierten Einblick in die Industrie 4.0-Arbeitswelt zu geben.

Grundausbildung & Praxiseinblick

Bewerben können sich Frauen zwischen 17 und 27 Jahren. Während einer 8-wöchigen Grundausbildung im September und Oktober dieses Jahres, werden wichtige Grundkenntnisse in Programmierung, Innovation, Kreativität und Entrepreneurship vermittelt. Im November folgt darauf ein 8-monatiges Praktikum. Als einer der ersten offiziellen Bildungspartner für Digital Pioneers stellt übrigens Hirschmann Automotive einen Praktikumsplatz bereit. Die Teilnehmerinnen profitieren während des gesamten Programmes vom wertvollen Feedback ihrer MentorInnen, bauen schrittweise ihr Portfolio auf und knüpfen wichtige Kontakte für die Zukunft.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.