Netzteilreihe – schmaler, flacher, effizienter

Insbesondere die engen Platzverhältnisse in Zählerplätzen, Verteilerkästen bzw. Unterverteilungen hat eine neue Netzteilserie der TDK Corporation im Blick: Die DRL-Serie liefert 10 bis 100 W Ausgangsleistung bei Wirkungsgraden bis zu 90% sowie eine äußerst schmale und flache Bauform. Typische Anwendungsgebiete sind die Gebäude­automatisierung sowie Sicherheitsanwendungen. Mit einem durchschnittlichen Wirkungs­grad (gemittelt über den gesamten Lastbereich) von bis zu 87% erfüllen die DRL-Netzteile auch die ErP-Effizienz-Richtlinien und sind für die Hutschienenmontage geeignet.

Energieversorgung Lösungen


Die Netzteile haben ein robustes Kunststoffgehäuse mit für alle Leistungen gleicher Bautiefe (55,6 mm) und Bauhöhe (91 mm). Die Breite beträgt je nach Ausgangsleistung 18, 36, 52 bzw. 72 mm (10/30/60/100 W). Die Geräte werden über einen Netzweitbereichseingang (85–264 VAC) versorgt und verkraften auch Eingangsspannungen bis zu 300 VAC maximal für 5 s. Alle vier Leistungsklassen sind mit 24 VDC Nennausgangsspannung verfügbar, zudem gibt es 12 VDC-Modelle mit 10, 30 und 60 W Ausgangsleistung. Alle Modelle (außer den 10 W-Geräten) haben trimmbare Ausgänge (12–15 V bzw. 24–28 V).

Die DRL-Reihe hat einen Schutzklasse-II-Aufbau (Schutzisolierung) und benötigt daher keine Schutzleiter. Die Prüfspannung zwischen Ein- und Ausgang beträgt 3 kVAC. Der Leerlaufverbrauch liegt unter 0,3 W bei den 10 W- und 30 W-Modellen und unter 0,5 W bei den 60 W- und 100 W-Modellen. Alle Modelle sind konvektionsgekühlt und für Betriebs­temperaturen zwischen -20 und +71 °C ausgelegt (mit Derating bei hohen Temperaturen). Zudem ist die Reihe mit Long-Life-Elkos ausgestattet und hat drei Jahre Garantie.

Die Netzteile haben Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN/UL/CSA 60950-1 und UL 508 ­und tragen das CE-Zeichen gemäß Nieder­spannungs-, EMV- und RoHS2-Richtlinien; die meisten Modelle entsprechen zudem der NEC Klasse 2 gemäß UL 1310. In Sachen EMV entsprechen alle Modelle EN55022-B (leitungsgebundene Störaussendung) EN55022-A (abgestrahlte Störaussendung), EN 61000-3-2 (Oberwellenströme) und EN61000-4 (Störimmunität).

www.tdk-lambda.at