Camille Bauer Metrawatt

Multikomponenten Software vereint digitales Messdaten-Management und SCADA

Camille Bauer Metrawatt führt die SmartCollect SC2 als HMI/SCADA-Software ein. Diese basiert auf einer Plattform mit einer 2D/3D webbasierten grafischen Benutzeroberfläche und soll die Messdatenwelt vereinfachen.

Der sichere Zugriff auf Messdaten, ihre sichere Verwahrung und das Visualisieren und Analysieren derselben birgt immer mehr Herausforderungen - nicht zuletzt wegen strikter werdenden IT-Richtlinien, wachsender Komplexität der Infrastrukturen, Datenschutz, usw. Daher führt Camille Bauer Metrawatt die SmartCollect SC2 als HMI/SCADA-Software zum anwendergerechten Datenmanagement ein.

Ein Blick auf die System-Architektur

Im Wesentlichen handelt es sich bei der SmartCollect SC2 um eine webbasiertes HMI, dass ohne eine komplizierte Client-Server-Architektur auskommt. Die Sicherheit der IT-Infrastruktur bleibt dabei weiterhin in der Hand des Anwenders und wird nicht durch den HMI-Zugang einer Anwendersoftware beeinflusst. Die Applikation für den Anwender läuft via WebGUI und wird mittels einer rollenbasierten Zugangskontrolle (RBAC) und einem AuditLog überwacht. Dabei werden Messdaten nach kundenspezifischer Konfiguration jeweils sicher auf einen Server – lokal oder in der Cloud – abgelegt und für das webbasierte HMI von dort zur Visualisierung abgerufen. Zudem stehen gängige Kommunikationsprotokolle zur Systemintegration zur Verfügung. 

Einfachheit trotz Leistungsstärke

Mit der SmartCollect SC2 können infrastrukturelle Übersichten mit Messdaten sowohl in 2D- oder 3D-Grafiken als auch in Einlinien-Diagrammen dargestellt werden. Zudem bietet ein Dashboard die Möglichkeit, Verläufe der jeweils relevanten Messdaten zu evaluieren, mit synchronisierten Zoom-Funktionen zu analysieren und mögliche Trends daraus abzuleiten. Neben der Visualisierung der Ereignisse und Alarme stehen Exportfunktionen von Messdaten zur Verfügung. Außerdem bietet die Software einen Zugang zu den einzelnen Messstellen aus dem HMI der SmartCollect SC2 direkt in das jeweilige WebGUI der Messgeräte. Hier können notwendige Einstellungen und weitere Messdaten eingesehen und tiefere Analysen umgesetzt, bzw. einzelne Prozesse grafisch appliziert werden. In den Camille Bauer Produkten ist der Zugriff dabei mit weiteren integrierten Schutzfunktionen wie RBAC, Client Whitelist, AuditLog, Syslog, Secure Firmware, 16GB-SD Karte und Hypertext Transfer Protocol Secure (https) zusätzlich gegen ungewollte Manipulation abgesichert. 
Alle oben beschriebenen Möglichkeiten können kundenspezifisch eingerichtet werden. Sie können vom Anwender später selbst auf die entsprechenden User mit Nutzerprofilen angepasst werden. Dabei werden diverse Landessprachen unterstützt. Die SmartCollect SC2 bietet zudem die Möglichkeit, verschiedenste Daten von Messgeräten und Sensoren verschiedener Hersteller als auch virtueller Kanäle anwendergerecht zu verarbeiten. Dau gehören moderne Sharing-, Snapshot und Playlistfunktionen. 

White Paper zum Thema

Allrounder für viele Bereiche 

Für die Anwendungsfälle stehen derzeit vier Editionen der SmartCollect SC2 zur Verfügung. Bei kleineren Installationen bietet sich die Starter Edition an. Bei Messstellen ab >10 wird die Standard Edition empfohlen, die dann in einer Professional bis hin zu einer Enterprise Edition verfügbar ist. Dabei wird die Software nach Anzahl der Messstellen und geforderten Messdaten skaliert und optimal nach verfügbarem Budget ausgelegt. Zudem wird der Anwender während der Auslegungsphase so geführt, dass es zu Beginn bereits Klarheit darüber gibt, wie die Software später in der Applikation aussehen und funktionieren soll. Dabei ist die Software aus jeder Edition heraus skalierbar und berücksichtigt damit mögliche Anpassungen und Erweiterungen. Die Software findet sich unter anderem in Anwendungen der Energie-Verteilung als auch in industriellen als auch kommerziellen Infrastrukturen wieder. Somit ist sie ein Allrounder für viele Bereiche.