RK Rose+Krieger

Konfigurationssoftware für Antriebssteuerung

Mit der neu entwickelten Software RKX will RK Rose+Krieger den Anwendern seiner Antriebssteuerung MultiControl II ab sofort die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung nun über den PC.

Steuerungstechnik RK Rose+Krieger Antriebssteuerung Software

Die Software ist in der Lage Motorströme und weitere Betriebsparameter in Echtzeit anzuzeigen.

Das Herzstück der Steuerung MultiControl II von RK Rose + Krieger (ÖV: AVS Phoenix Mecano) ist die Menüstruktur mit ihren unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten – darunter zum Beispiel Antriebsgruppenmanagement, relative und absolute Positionierung, integrierte Kollisionserkennung etc. Diese Einstellungen konnte der Anwender zuvor lediglich über den 6-Tasten-Handschalter mit grafikfähigem Bildschirm verändern. Mithilfe der neuen Software lässt sich das schneller erledigen – dafür sollen unter anderem die Gestaltung der Bedienoberfläche sowie konkrete Hilfestellungen, wie etwa Erklärungsvideos, sorgen.
Die Software wird gemäß den individuellen Anforderungen konfiguriert. Der Kunde kann zusätzliche Einstellungen selbst vornehmen und diese als Profile abspeichern. Diese lassen sich jederzeit abrufen und müssen nicht mehr an jeder Steuerung händisch eingegeben werden, wodurch eine mögliche Fehlerquelle minimiert werden kann.

Probleme frühzeitig erkennen und beheben

Die Software ist in der Lage Motorströme und weitere Betriebsparameter in Echtzeit anzuzeigen – auch in Bussystemen mit bis zu 32 Antrieben. Somit können Unregelmäßigkeiten im System erkannt und frühzeitig eliminiert werden. Aufwändige Messarbeiten wie das Anklemmen von Strommessdosen an jedem Antrieb lassen sich somit reduzieren. Serviceeinsätze können aber auch digital vom RK Servicepersonal durchgeführt werden – abhängig von der Internetverfügbarkeit und Regularien im Betrieb.
Die Software gestattet außerdem das Auslesen und Exportieren von Service- und Fehlerhistorien. Somit kann der Kunde langfristige Probleme identifizieren und abstellen, was zu einer Verlängerung der Lebensdauer seines Gesamtsystems führt.