Webcast & Preisverleihung

Keine Zukunft ohne Automatisierung - aber wie?

Der HTL-Wettbewerb AUTstanding geht in die Zielgerade: Die Präsentation der besten Diplomarbeiten erfolgt am 9. Juni - eingebettet in einen Webcast mit hochkarätigen Referenten und topaktuellem Programm!

HTL-Wettbewerb AUTlook WEKA Industrie Medien AUTstanding

Im Rahmen der Smart Automation Wien sollte heuer erneut die Preisverleihung des jährlichen HTL-Wettbewerbs AUTstanding stattfinden. Dieser Wettbewerb kürt die besten Diplomarbeiten der Schülerinnen und Schüler von HTLs, die diese für ihre Matura gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung entwickelt haben.

Heuer haben trotz der Behinderung durch die Pandemie wieder rund 30 SchülerInnengruppen spannende Automatisierungsprojekte eingereicht, die vielversprechende Lösungsansätze für die automatisierte Fabrik von morgen andenken. 
 
Da nun, aus bekannten Gründen, die Smart Automation im Mai nicht stattfinden konnte, haben wir uns entschlossen, die Preisverleihung in einen Webcast einzubetten, um zu beweisen: die Zukunft lässt sich auch durch Corona nicht aufhalten. Im Gegenteil, die Corona Krise zeigt eines ganz deutlich: Automatisierung und Digitalisierung werden in den heimischen Fabriken rasant zunehmen. Das hat viele Gründe und noch mehr Folgen für die Zukunft der Industrie.

Am Dienstag, 9. Juni um 14 Uhr werden wir gemeinsam mit unseren Partnern Fraunhofer Austria, Reed Exhibition und Beckhoff Automation einen Blick in die Zukunft wagen und gleichzeitig die Sieger des diesjährigen HTL-Wettbewerbs küren. Hier ein Blick auf das Programm:

White Paper zum Thema

Keine Zukunft ohne Automatisierung

„Alles digital oder was?“ Wie es nach der Corona-bedingten Absage der Automatisierungsfachmesse Smart Automation Wien weitergeht, welche Zukunft analoge Veranstaltungen haben und was wir aus der „Schubumkehr“ in Richtung digitale Kommunikation für die Ansprache der digitalen Entscheidergeneration von morgen lernen können. 

Georg WarsbergReed Exhibitions Österreich // Leitung Industriemessen

„Was haben wir aus der Krise gelernt?“ Potenziale und Herausforderungen für die Automatisierungstechnik, Erwartungen an die Automatisierer von Morgen und neue Chancen durch neue Einsatzmöglichkeiten wie Assistenzsysteme in der Produktion.

Univ.-Prof. Dr. DI Sebastian Schlund, Fraunhofer Austria // Leiter Geschäftsbereich Advanced Industrial Management

„Automatisierungstechnik als Gewinner der Krise: Warum der Generalist von morgen aus der Automatisierung kommen wird!“ Wie die Integration der Systeme die Automatisierung stärkt und die Produktion zukunftsfit macht. Plus: Neue digitale Konzepte für die Aus- und Weiterbildung!

Clemens Maier, Beckhoff Automation Österreich // Dozent FH Technikum Wien

AUTstanding Preisverleihung – Auszeichnung der besten Projekte

Diskussion – „Ausblick 2021: Was wird die Automatisierung aus Corona gelernt haben? Wo werden neue Projekte entstehen?“

Die Teilnahme ist kostenlos und steht jedem Interessierten frei.
Nähere Infos und Anmeldung hier

Verwandte tecfindr-Einträge