Auszeichnung

Kathrin Rüschenschmidt gewinnt Engineer Powerwoman Award 2021

Die promovierte Physikerin und Director of Engineering für Maschinenautomatisierung bei Emerson, hat den "Engineer Powerwoman Award 2021" der Deutschen Messe AG gewonnen. Der Preis ehrt Frauen in der MINT-Branche, die Innovationen vorantreiben.

Emerson Deutsche Messe AG Hannover Messe ngineer Powerwoman Award MINT

Kathrin Rüschenschmidt, promovierte Physikerin und Director of Engineering für Maschinenautomatisierung bei Emerson: „Ich freue mich sehr über den Engineer Powerwoman Award und fühle mich geehrt."

Kathrin Rüschenschmidt erhielt die Auszeichnung während der Eröffnung des WomenPower Career Congress auf der Hannover Messe Digital Edition. Die Auszeichnung würdigt eine weibliche Pionierin im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft und Technik), die technische Innovationen sowie Vielfalt und Inklusion in ihrem Unternehmen fördert.

Dorothea Bär, Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt (Deutschland), und Angela Josephs, stellvertretende Vorsitzende des WomenPower Congress Beirats und Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Phoenix Contact, überreichten die Auszeichnung. 

Rüschenschmidt verantwortet seit 2019 das Projektportfoliomanagement für neue Produktentwicklungen bei Emerson und koordiniert die Projektleitung weltweit. Im Jahr 2020 gründete sie das Women in STEM Chapter Laatzen, das sie weiterhin leitet. Außerdem ist sie die regionale Vertreterin für EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) in Emersons globalem Diversity- und Inklusionskomitee und ist Mitglied des LGBTQ+-Verbündeten-Kapitels des Unternehmens. „Ich freue mich sehr über den Engineer Powerwoman Award und fühle mich geehrt", so Rüschenschmidt. „Für den Erfolg braucht man Neugierde, Mut, Leidenschaft und Zusammenarbeit, und so wie ich von vielen tollen Menschen begleitet werde, ist es fantastisch, den Weg für und mit anderen vielfältigen und wunderbaren Menschen zu gehen, um gemeinsam erfolgreich zu sein."