Reed Exhibitions

Intertool: Hybrides Messeformat in Wels

Österreichs größte B2B-Fachmesse im Bereich der produzierenden Industrie findet 2022 als Hybrid-Veranstaltung in Wels statt.

Fertigungstechnik Intertool Reed Exhibition Fachmesse

Christine Kosar, Head of Operations bei Reed Exhibition: „Wir haben die vergangenen Monate genutzt, um das Konzept der B2B-Plattform Intertool neu zu definieren”

Die Intertool Fachmesse findet unter einem neuen Konzept statt. „Wir haben die vergangenen Monate genutzt, um das Konzept der B2B-Plattform Intertool neu zu definieren”, sagt Christine Kosar, Head of Operations bei Reed Exhibition. “Das Ergebnis ist ein zukunftsorientiertes Konzept im hybriden Veranstaltungsmantel”, so Kosar. Die 365-Tage-Content-Plattform wird für Aussteller und Besucher nämlich von 10. bis 13. Mai 2022 in einer Live-Messe in Wels gipfeln. Die Hallen 20 und 21 des Messegeländes bieten dabei nicht nur viel Raum für eine thematische Vielfalt, sondern auch für zwei Content-Bühnen als zentrale Kommunikationsplattformen für Wissenstransfer und ein entsprechendes Rahmenprogramm. 

Mehr Platz heißt mehr Programm

Es entstehen neue Ausstellungsbereiche, wie Forschung und Entwicklung, Additive Fertigung und Digitalisierung. Im Fokus stehen auch weiterhin Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeuge für die trennende und umformende Werkstückbearbeitung. Gemeinsam mit Einrichtungen, Verfahren und Systemen entlang der Prozesskette sollen sie die Grundpfeiler des Messekonzeptes bilden. „Wir greifen auch Trends wie vernetzte Wertschöpfungsketten, Pay-per-Use und flexible Kleinserienfertigung, Künstliche Intelligenz und Glokalisierung auf.“, erklärt Christoph Schrammel, Product Manager bei Reed Exhibitions. Auch das Trendthema "Biologische Transformation", laut Fraunhofer der nächste Schritt nach Industrie 4.0, weil hier Aspekte der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit kombiniert werden, steht auf dem Programm. „Industrie 4.0 ist uns nicht genug. Wir sind am Puls der Zukunft.”, so Schrammel.