Prozessautomatisierung

Ethernet-APL-Technologie Workshop

Die führenden Standardisierungsorganisationen für die Technologien der Prozessautomatisierung stellen mit Ethernet-APL den neuen eigensicheren, für 2-adrige Kabel ausgelegten Physical Layer vor.

Prozessautomatisierung Profibus/Profinet Ethernet-APL Workshop

Am 5. und 6. Oktober 2021 präsentieren die Projektpartner (FieldComm Group, ODVA, OPC Foundation, Profibus & Profinet International (PI) sowie 12 industrielle Projektpartner ABB, Emerson, Endress+Hauser, Krohne, Pepperl+Fuchs, Phoenix Contact, Rockwell Automation, Samson, Siemens, Stahl, Vega und Yokogawa) im Rahmen eines virtuellen Workshops gemeinsam Details zu der Ethernet-APL Technologie. Interessierte Teilnehmer erwarten 8 Stunden voller Informationen, eine herstellerübergreifende Demonstration und echte Anwendungsfälle. Darüber hinaus wird Gelegenheit geboten, mit Experten zu sprechen und Ideen und Fragen rund um Ethernet-APL zu diskutieren.

Zu den Eigenschaften von Ethernet-APL

Ethernet-APL ist eine Erweiterung der Spezifikation für Ethernet über zweiadrige Kabel (Single-Pair Ethernet, SPE) auf Basis von 10BASET-1L und unterstützt als einheitlicher Physical Layer die Protokolle EtherNet/IP, HART-IP, OPC UA, Profinet sowie jedes andere übergeordnete Netzwerkprotokoll. Die Anforderungen für einen sicheren Betrieb in Prozessanlagen wurden durch entsprechende Anpassungen an der Bitübertragungsschicht erfüllt. Die wichtigsten Anforderungen sind eine schnelle Ethernet-Kommunikation, der Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen und die Möglichkeit, Kabel mit einer Länge von bis 1.000 Metern zu installieren. Die elektrischen Parameter, die ein Ethernet-APL-Gerät erfüllen muss, um den „eigensicheren“ Zündschutz zu gewährleisten, sind in der technischen Spezifikation IEC TS 60079-47 (2-WISE oder 2-Wire Intrinsically Safe Ethernet), definiert.

Einheitlicher Ethernet Physical Layer

Mit der Einführung von Ethernet-APL können Anwender nun auf einen einheitlichen Ethernet Physical Layer setzen, der lange Kabelstrecken unterstützt sowie Eigensicherheit und Protokollunterstützung auf Anwendungsebene für maximale Produktivität und Leistung bietet. Erste Produkte sind auf dem Markt erhältlich. Weitere Informationen zu Ethernet-APL sind unter „ethernet-apl.org“ sowie im Whitepaper „Ethernet to the Field“ erhältlich. Weitere Informationen zum Workshop sowie die  Anmeldung finden Sie auf der Website von Ethernet-APL.