Flexibles Cloud-Modell

Engineering-Software on demand

Das erste Hosting-Service für Engineering-Software will den Nutzern Hardware-Investitionen, Administrationsaufwand und Wartungskosten ersparen.

Engineering Aucotec Technologien Cloud Hosting-Service Software

Der Hosting-Service für die kooperative Plattform EB: Flexibilität beim Engineering.

Auf der Hannover Messe stellt Aucotec erstmals das neue Cloud-Modell für die kooperative Plattform Engineering Base (EB) vor. Ab sofort können Kunden das komplette Lizenzportfolio der Software ohne Hardware-Installationen, Administrations- und Pflege-Aufwand nutzen. Der Hosting-Service wird in Zusammenarbeit mit dem Dienstleister Mod IT Services GmbH angeboten, der seit über 25 Jahren in den Bereichen Workplace-Management und IT-Sicherheit zu Hause ist.

Software-Nutzung ohne Implementierungsaufwand

"Der neue Cloud-Service bietet Planern ganz neue Engineering-Flexibilität", erklärt Heinz Rechberger, Geschäftsführer von Aucotec in Österreich. "Die linearisierten Kosten werden leichter kalkulierbar, und man kann ohne Anlaufzeit mit EB loslegen. Ohne zeitraubende Hardware-Analysen und -Anschaffungen, ohne Warten auf die Software-Implementierung in die eigene IT-Landschaft."

Neukunden mit wenigen Key-Usern

Für Neukunden, die zunächst nur mit wenigen Key-Usern beginnen, sei dieses Cloud-Modell besonders interessant. Vor dem Betrieb der neuen Software müssen üblicherweise Serverkapazitäten geschätzt und aufgebaut werden, ohne die spätere Nutzungs-Spannweite genau zu kennen. Solche Investitionen binden nicht nur Kapital, das anfangs noch gar nicht nötig ist; sie können sich auch als unpassend herausstellen. "Oft muss mehrfach nachgerüstet werden, manchmal hat man brachliegende Kapazitäten. Deshalb eignet sich so eine Anfangsphase ganz besonders für das Hosting in der Cloud", sagt Rechberger.

White Paper zum Thema

Umzug möglich

Vom Single-User-Arbeitsplatz bis zu großen Kooperationslösungen ist der Service skalierbar. Auch bereits mit EB arbeitende Teams können in die Cloud "umziehen", z.B. um die Investition in Serveraufrüstung zu vermeiden oder den nächsten Skalierungsschritt durchzuführen. Im Rahmen des Bring-Your-Own-License-Modells bleibt jede Nutzungs-Vereinbarung, ob Einzellizenz oder Token-Modell, erhalten und ist jederzeit anpassbar.

Sicherer als hauseigene Server

Auch beim Thema IT-Sicherheit spricht laut Rechberger viel für einen Hosting-Service: "Fast jeder Arbeitsplatzrechner ist heute mit dem Internet verbunden, da ist eine hauseigene Serverlösung nicht sicherer als das Cloud-Modell." Im Gegenteil: Für die kundeneigene IT sei Sicherheit ein Punkt von vielen. Ein professioneller Hosting-Service dagegen bedeute konzentriertes IT-Wissen in einem Unternehmen, dessen Kerngeschäft genau diese Services samt dazugehöriger Technologien sind. "Mod IT ist ein erfahrener Partner. Welcher Maschinen- oder Anlagenbauer beschäftigt allein über 100 IT-Profis?", so Heinz Rechberger.