ABB / B&R

Eggelsberg, Zürich, Shanghai

ABB investiert 100 Mio. Euro in einen Innovations- und Bildungscampus bei B&R in OÖ. Damit wird Eggelsberg zu einem der fünf größten F&E-Standorte des Konzerns.

Der Spatenstich für den Innovations- und Bildungscampus soll noch im Sommer 2018 erfolgen, die Eröffnung ist für 2020 geplant.

Ein Jahr nach der Übernahme von B&R kündigt der Schweizer Technologiekonzern ABB an, 100 Millionen Euro in Österreich investieren. Am Stammsitz der B&R im oberösterreichischen Eggelsberg wird ein Innovations- und Bildungscampus errichtet, der bereits 2020 in Betrieb gehen und 1.000 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen soll. Das ist die bisher grösste organische Investition in die Industrieautomation in der mehr als 130jährigen Geschichte von ABB.

Fabrik der Zukunft
Im neuen Innovations- und Bildungscampus werden auf 35.000 m² Technologien für die Fabrik der Zukunft entwickelt, in der auf ABB AbilityTM basierende, smarte und Cloud-vernetzte Maschinen und Roboter weitgehend autonom produzieren. Damit will der weltweit zweitgrösste Anbieter von Industrieautomationslösungen seine führende Position in der Maschinen- und Fabrikautomation weiter ausbauen. ABB investiert jährlich rund 1,4 Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung und beschäftigt rund 30.000 MitarbeiterInnen im F&E-Bereich. Bei B&R sind bereits heute mehr als 1.000 Fachkräfte in diesen Bereichen tätig, diese Zahl soll nahezu verdoppelt werden.

Integration gelungen
„B&R ist unter dem Dach von ABB hervorragend gestartet und übertrifft unsere Erwartungen. Wir sind auf gutem Weg unser Umsatzziel von 1 Milliarde US-Dollar schon bald zu erreichen“, sagte ABB CEO Ulrich Spiesshofer bei einer mit dem Österreichischen Bundeskanzler und dem oberösterreichischen Landeshauptmann abgehaltenen Pressekonferenz in Linz.

White Paper zum Thema

Hans Wimmer, B&R-Geschäftsführer: "Teil unserer Innovations- und Forschungsstrategie ist der weitere Ausbau unserer guten Beziehungen zu Universitäten, Fachhochschulen, und höheren technischen Bildungsanstalten. So können wir unsere Wachstums- und Innovationsgeschwindigkeit noch weiter steigern und unsere Technologieführerschaft zügig ausbauen."

„Das ist ein grosser Tag für B&R“, sagt Josef Rainer, Mitbegründer der Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik GmbH: "Die reibungslose Integration zeigt, dass sich das von Erwin Bernecker und mir vor 39 Jahren gegründete Unternehmen in guten Händen befindet. Ich freue mich, dass ABB mit dieser historischen Investition unsere Erfolgsgeschichte fortsetzen und weiter festigen wird."