Partnerschaft

Delta und Codesys kooperieren

Die Motion-Control-Geräte von Delta werden in Zukunft mit Codesys programmierbar sein. Damit wird die Implementierung der Industrial-Automation-Hardware einfacher.

Delta Electronics hat auf der SPS IPC Drives in Nürnberg seine neue Partnerschaft bekanntgegeben: Die Kooperation mit 3S Smart Software Solution, Mitglied der Codesys-Group und Hersteller der marktführenden IEC-61131-Software CODESYS. Delta wird seine zukünftigen Motion-Control-Geräte mit Codesys programmierbar machen und damit die Implementierung seiner Industrial-Automation-Hardware für Kunden mit Niederlassungen in Asien und der EMEA-Region vereinfachen.

Kundenwunsch in Europa, Türöffner nach Asien

"Unsere Kunden wollten Codesys und wir freuen uns, dass es jetzt soweit ist. Viele der wichtigsten
Automatisierungsunternehmen in Europa arbeiten mit dieser Software. Codesys ist jetzt in allen neuen Motion-Technology-Systemen von Delta erhältlich“, sagte Andy Liu, Geschäftsführer von Deltas Industrial Automation Business Group: "Gleichzeitig können wir CODESYS unserer großen Kundenbasis in Asien anbieten. Wir hoffen, dass wir damit auch den europäischen Maschinen- und Anlagenbauern neue Türen zum asiatischen Markt öffnen."

Größere Effizienz dank Standardisierung

Wenn Hersteller eine weitere Automatisierungsplattform einrichten, entstehen Kosten. Hier setzt Delta an und will mit der Integration von Codesys die Engineering-Kosten so gering wie möglich halten. Auf eine neue Motion-Control-Plattform umzusteigen oder eine neue hinzuzufügen, heißt: Man muss neuen Code schreiben. Das Ziel der Kooperation ist es, die Arbeitszeit für die Umstellung auf eine neue Plattform zu reduzieren. Dank der Standardisierung mit Codesys ist es jetzt leichter, Automation-Produkte von Delta zu nutzen: Anstelle von unterschiedlichen Programmiersystemen für jede einzelne Plattform kann man den Code für die Delta-Hardware in nur einer Software schreiben.

White Paper zum Thema

400 Hardware-Hersteller, 10.000 Entwickler

Dieter Hess, CEO der Codesys Group, begrüßte Delta freudig in der Codesys-Communiy, zu der mittlerweile 400 Hardware-Hersteller und mehr als 10.000 Entwickler gehören: "Delta ist ein bekannter Name in der Automatisierungswelt, deshalb ist diese Partnerschaft für beide Seiten von großer Bedeutung“, so Hess. CODESYS ist eine der meistgenutzten IEC-61131-3-Entwicklungsumgebungen auf dem Markt. Zum Leistungsumfang gehören ein integriertes Visualisierungs-Feature mit Multi-Client-Fähigkeit, die integrierte Verbindung zu allen standardmäßigen Feldbus-Systemen, Motion-Funktionalität, Sicherheitslösungen und Kommunikationsschnittstellen.

Codesys-fähige Geräte

Delta präsentierte zeitgleich seine Codesys-fähigen, skalierbaren IPC, die MH2-Serie.
Die Codesys-Plattform integriert die Steuerungsfunktionen von drei wichtigen Industrie-Controllern: die speicherprogrammierbare Steuerung (SPS), Human-Machine-Interfaces (HMI) und Bewegungssteuerung. Dies verbessert die Motion-Control-Fähigkeiten der MH2-Serie entscheidend; sie verfügt damit über eine schnelle, performante EtherCAT-Motion-Control-Lösung mit Peripheriegeräten. Mit Codesys bietet die MH2-Serie ein bedienerfreundliches Motion-Control-Interface; die Motion-Control-Funktionen erlauben die synchrone Steuerung von bis zu 64 Achsen der AC-Servo-Drives-ASDA-A2-E-Serie, Standard-Compact-Drives-MS300-Serie und Remote-I/O-Modules-R1-EC über EtherCAT. 

Darüber hinaus plant Delta Electronics weitere Codesys-fähige Geräte. Den Support für bestehende
Motion-Control- und Automatisierungs-Plattformen wird Delta weiterhin gewährleisten.