Softing

dataFEED OPC Suite Extended mit neuen Features zur Datenvorverarbeitung

Mit der Datentypkonvertierung und der Unterstützung des LUA Skripts bietet die neue Version V5.15 von Softings dataFEED OPC Suite Extended neue Möglichkeiten der Datenvorverarbeitung.

Datenmanagement Softing dataFEED OPC Suite Extended neue Features

Die neue dataFEED OPC Suite Extended Version V5.15 soll die Bereitstellung von Produktionsdaten für verschiedene IT-Systeme vereinfachen. Die Datentypkonvertierung bietet verschiedene Optionen für die Konvertierung von Strings in andere Datentypen, wie z.B. Integer oder Bool. Durch die Unterstützung von LUA Skripten können weiterhin umfangreiche und komplexe Operationen ausgeführt werden, wie beispielsweise das Zerlegen von Arrays in Einzelelemente bzw. deren Verarbeitung sowie das Zusammenführen oder das Zerlegen von Strings.

Komplettpaket für OPC-Kommunikation und Cloud-Anbindung

Bisher war es bereits möglich, mathematische und logische Berechnungen durchzuführen, wie etwa einen Temperaturwert von Celsius nach Fahrenheit umzurechnen. Außerdem konnten Anwender mehrere Werte mittels einfacher mathematischer Operationen zu einem einzigen Datenpunkt zusammenfassen, Bits aus einer ganzen Zahl extrahieren sowie logische Operationen (UND, ODER, NICHT, ...) mit mehreren Datenpunkten vollziehen. dataFEED OPC Suite Extended ist ein Komplettpaket für OPC-Kommunikation und Cloud-Anbindung. Die Suite kann für den Zugriff auf die Steuerungen führender Hersteller und für die Integration von Automatisierungsgeräten in IoT-Cloud-Anwendungen genutzt werden.

Eine kostenlose Testversion der dataFEED OPC Suite Extended V5.15 kann auf der Website von Softing heruntergeladen werden.