Chefredakteur von AUTlook & process pur. Äußert hier 1 Meinung, immer wenn er eine hat.

Blog

Corona-Virus: Schutzmasken sind ausverkauft

Die eigentliche Gefahr des an sich nicht besonders furchterregenden Krankheitserregers Covid-19 liegt nicht in einer gesundheitlichen Bedrohung. Sondern darin, wie wir damit umgehen.

AUTlook WEKA Industrie Medien Blog Corona-Virus

Dass ich heute beim Zahnarzt war, wird Sie nicht weiter interessieren (er hat eh nicht gebohrt). Aber beim liegen, warten und fürchten vor dem möglicherweise doch folgenden Bohren habe ich einen hochinteressanten Wortwechsel zwischen der Ordinationsgehilfin, der zahnärztlichen Assistentin und dem Zahnarzt mitbekommen: Schutzmasken sind ausverkauft. Nirgends mehr welche zu bekommen. Die einschlägigen Fachhändler, von denen ärztliche Ordinationen ihre medizinisch benötigten Schutzmasken beziehen, können keine mehr liefern. Auch die Regale der Drogeriemärkte mit den zur Not auch möglichen B2C-Masken sind leergefegt. Drum mögen alle - bittebitte - entgegen sonstigen Gewohnheiten mit den wenigen noch vorhandenen Masken sparsam umgehen und wirklich nur mehr eine pro Tag benutzen.

Der Grund für den Engpass an Schutzmasken ist freilich der Corona-Virus. Die Menschen hamstern derzeit Schutzmasken, als hinge ihr Leben davon ab. Da kann man noch hundertmal sagen, dass die Masken nicht vor Ansteckung schützen, sondern nur davor schützen andere anzustecken, wenn man selber infiziert ist. Und gleichzeitig hat das zur Folge, dass der plötzliche Nachfrageansturm zu bedrohlichen Engpässen dort führt, wo dieses Produkt wirklich gebraucht wird.

Die aktuelle Corona-Panik hat mehrere Auswirkungen: Zum einen reale Probleme für die Lieferketten, die vor allem durch die Produktionsstillstände in China hervorgerufen werden, wie Christian Reinwald hier ausführt. Zum anderen gibt es wirtschaftliche Probleme durch die Absage von Ausstellern bei internationalen Messen oder gar die Verschiebung ganzer Veranstaltungen - und die weltgrößte, wichtigste Industriemesse, nämlich die Hannover Messe, soll schon in zwei Monaten über die Bühne gehen ... Dazu kommen dann noch unerwartete Kollateralschäden, wie etwa den beschriebenen Engpass an Operationsmasken, der höchstens eine Bestätigung für die Gültigkeit der Chaos-Theorie ist und für die Irrationalität des Menschen.

White Paper zum Thema

Darum eine Erinnerung: Der Corona-Virus ist nicht mehr als eine leichte Grippe. Gefährlich nur für Menschen mit geschwächtem Immunsystem, die aber auch durch jede andere Infektion bedroht werden. Ich biete jede Wette an, dass wir am Ende des Jahres Covid-19 schon vergessen haben und die Erwähnung des Corona-Virus in den Jahresrückblicken mit "Ah genau, da war was" quittieren werden. Behalten wir das im Hinterkopf, um die nächsten, voraussichtlich Corona-dominierten Wochen zu überstehen. Und hoffen wir, dass nicht mehr Menschen wegen fehlender medizinischer Schutzmasken in Gefahr geraten als durch den Krankheitserreger selbst.