AxFlow legt Fokus auf die Zukunft mit Wert auf Nachhaltigkeit

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung für die Menschheit seit dem Ende der Eiszeit. Spätestens mit dem klaren und einstimmigen Votum aller 197 Staaten anlässlich der Weltklimakonferenz in Paris ist klar, dass es einen menschengemachten Klimawandel gibt, und dass wir ganz dringend die durchschnittliche Erhöhung der Temperatur auf unter 2 Grad begrenzen müssen.

Business News Process Pur


Dabei kommt der Wirtschaft die entscheidende Rolle zu. Es gilt, Verantwortung zu übernehmen, indem man seine Emissionen erfasst, die Emissionen reduziert (Energieeffizienz, erneuerbare Energien ...) und die verbleibenden Emissionen durch den Kauf von Klimazertifikaten kompensiert. Dabei dienen die Zertifikate dazu, Projekte zum Klimaschutz in Entwicklungs- und Schwellenländern finanziell zu unterstützen.

AxFlow ist sich der besonderen Verantwortung als Unternehmen gegenüber kommenden Generationen bewusst und hat entsprechend gehandelt. Das Unternehmen hat bereits eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, um seine Emissionen zu begrenzen.

Deshalb hat sich AxFlow dazu entschlossen, durch den Kauf von 210 Zertifikaten die Emissionen des Unternehmens bereits heute für 2017 bis 2019 zu kompensieren. AxFlow hofft, mit diesen Aktionen auch viele Bürger und Unternehmen zu motivieren, sich ebenfalls im Klimaschutz stärker zu engagieren.

Damit zählt AxFlow zu einem der ersten Unternehmen in Österreich, das seine Emissionen freiwillig nach dem Kyoto-Protocol kompensiert.

www.axflow.com