Rekordjahr

72 Prozent mehr Roboter

Universal Robots meldet ein Rekordjahr: 2017 machte das dänische Unternehmen 151 Mio. Euro Umsatz, das ist ein Plus von 72 Prozent. Verantwortlich dafür war eine Auftragsexplosion im vierten Quartal - und die Internationalisierung. Nach den USA und China folgen nun neue Niederlassungen.

Märkte Universal Robots Robotik

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 meldet Universal Robots einen Rekordumsatz in Höhe von rund 151 Millionen Euro. Das bedeutet ein Umsatzplus von 72 Prozent gegenüber 2016. Der Erfolg ist vor allem auf die Vertriebseinnahmen im vierten Quartal zurückzuführen: Alleine in den letzten drei Monaten wurden 46 Millionen Euro eingenommen. Fast noch wichtiger: Das operative Ergebnis konnte von 9 Prozent (2016) auf 19 Prozent (2017) mehr als verdoppelt werden - und das trotz weltweiter Investitionen. So wurden beispielsweise Reparatur- und Servicecentren in den USA und China - die ersten ihrer Art außerhalb Dänemarks - eröffnet. Für 2018 setzt Universal Robots weiter auf Internationalisierung und hat neue Niederlassungen in Italien, Mexiko und der Türkei sowie ein drittes Vertriebsbüro in China angekündigt. Fest eingeplant ist ein weiterer Umsatzwachstum von mindestens 50 Prozent, sagte Jürgen von Hollen, Präsident des Unternehmens (im Foto): "Der Markt für Cobots soll gemäß Prognosen in den nächsten Jahren weiterhin einer der maßgeblichen Wachstumstreiber des gesamten Automationsmarkts bleiben. Ich rechne fest damit, dass Universal Robots 2018 in gleichem oder sogar in höherem Maße wachsen wird und wir unsere Stellung als Marktführer somit ausbauen werden."

www.universal-robots.com/de

(Foto: Nils Lund Pederse)