Turck Österreich

Wechsel in der Geschäftsführung

Herbert Salzgeber übernimmt beim Automatisierungsspezialisten die Leitung der Landesgesellschaft von Stephan Auerböck.

Automatisierung Turck Menschen

Herbert Salzgeber, neuer Geschäftsführer von Turck Österreich

Mit Jänner 2019 hat Herbert Salzgeber die Leitung der österreichischen Turck-Landesgesellschaft übernommen. Der 51-jährige Diplom-Betriebswirt ist ein ausgewiesener Automatisierungsspezialist mit langjähriger Vertriebserfahrung. Zuletzt war er bei Sick Österreich tätig. Salzgeber übernimmt die Position von Stephan Auerböck (47), der das Unternehmen Ende Dezember nach mehr als 25 Jahren laut Turck auf eigenen Wunsch verließ. Er soll den Wunsch haben, sich außerhalb der Automatisierungsbranche neu zu orientieren.

"Wir freuen uns, mit Herbert Salzgeber einen ausgewiesenen Automatisierungsprofi gefunden zu haben, der seit Jahrzehnten im österreichischen Markt zuhause ist", kommentiert Christian Wolf, Geschäftsführer der Turck-Holding, den Wechsel im Management. „Wir sind überzeugt, mit Herbert Salzgeber den Weg vonTurck in Österreich nicht nur fortsetzen, sondern das Wachstum signifant steigern zu können. Gleichzeitig gilt unser Dank Stephan Auerböck, der seit 1992 für Turck aktiv war – zunächst im Vertrieb bei unserem damaligen Handelspartner und nach der Gründung der eigenen Landesgesellschaft als Vertriebsleiter und Geschäftsführer."